Zepelin Tipps: Eis zu Hause selber machen

Zepelin Eis selber machen

Ich wünschte ja selber, dass das Zepelin schon bestehen würde und ich dich einladen kann. Leider muss ich bis dahin noch etwas Geld verdienen, aber da bin ich ganz optimistisch. An anderer Stelle verrate ich dir, wie ich die Eröffnung meiner Eisdiele ohne Kredit bewerkstelligen will. Hier soll es aber erst einmal darum gehen, wie wir die Zeit bis dahin überbrücken, ohne dass du zur Konkurrenz gehen musst. Ich verrate dir einfach, wie du tolles Eis ganz einfach zu Hause selber machen kannst. Ich denke, du wirst begeistert sein und vielleicht treffen wir uns ja irgendwann mal bei mir auf einen leckeren Eisbecher und tauschen uns über die besten Eisrezepte aus. Ich würde mich freuen!

Das brauchst du, um Eis selber zu machen

  • Im besten Fall eine Eismaschine, muss aber nicht sein!
  • Einen Mixer mit möglichst hoher Leistung
  • Eine Arbeitsfläche, auf der du deine Utensilien ausbreiten kannst
  • Eine Kochplatte
  • Schüsseln, Schneebesen und die üblichen Küchengeräte wie Kochlöffel, Töpfe usw.
  • Behälter mit Deckel zum Einfrieren

Eis herstellen ohne Eismaschine

Wenn du erstmals Eis selbst machst, brauchst du dir nicht extra eine Eismaschine zu kaufen. Auch ohne geht es ganz gut, wobei ich mir sicher bin: Auf lange Sicht wirst du dir doch so eine Maschine wünschen, denn ein großes Geheimnis bei der Eisherstellung ist das permanente Rühren.

Tipp: Schaffe vorher Platz in deinem Gefrierschrank und kühle Schüsseln gut vor!

Diese Eissorten eignen sich besonders zur Eisherstellung ohne Maschine

  • * Joghurteis
  • * Sorbets

Im Prinzip kannst du jedes Eis ohne Eismaschine machen, indem du die vorgekühlten Zutaten in die vorgekühlte Schüssel gibst und dann ungefähr alle 20 Minuten die Eismasse gut durchrührst, bis alles ausreichend durchgefrostet ist.

Einfacher geht es mit einer Eismaschine

Ich empfehle immer eine Eismaschine mit Kompressor, wenn du schon bereit bist, Geld für die Anschaffung eines solchen Gerätes zu investieren. In manche Eismaschinen kannst du sogar die noch heißen Zutaten einfüllen und alles wird permanent gerührt und dabei gekühlt. Einfacher geht es nicht. Perfekt werden die meisten Eissorten, wenn du sie danach noch in ihrem Eisbehälter mit Deckel im Gefrierfach nachfrosten lässt. Dieses Eis schmeckt besser als in der Eisdiele!

Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt

Ich rate dir dazu, mit einem einfachen Grundrezept für Vanille-Eis zu beginnen. Wenn du mit der Konsistenz zufrieden bist, kannst du es nach deinen Vorlieben abwandeln. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, du kannst zum Beispiel ein sahniges Milcheis zubereiten und dazu ein Sorbet geben, das du mit einer Gabel strudelförmig unterziehst oder als zweite Schicht dekorativ auf dein vorgefrostetes Eis gibst.

Ein einfaches Grund-Eisrezept für Anfänger:

  • * 500 ml Sahne
  • * 4 Eigelb
  • * 100 Gramm Zucker
  • * 1 Päckchen Vanillezucker (noch besser mit echter Vanille!)
  • * Prise Salz nicht vergessen

Solltest du jetzt auf den Geschmack gekommen sein, schaue dir doch meine anderen Ideen und Tipps an:

Menu